Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Landpioniere vernetzen sich

ExistenzgründerInnen, Kulturschaffende, DorfmoderatorInnen, ErlebnispädagogInnen trafen sich mit Wissenschaftlern, Leuten aus Politik und Verwaltung, sowie von der Ehrenamtsstiftung MV. Alle hatten das gleiche Anliegen: Aus Einzelnen ein Netzwerk zu knüpfen, dass auch nach dem ersten Treffen zusammen agiert und dauerhaft stabile Kooperationen entwickelt.

Trotz winterlicher Temperaturen wurde den Akteurinnen und Akteuren, die sich auf dem „Nestwärmehof zum alten Speicher“ der Familie Stegemann in Leuschentin trafen, bald warm in der Diskussion miteinander und mit den Referenten, die zu Beginn spannende Impulse setzten.

Neben vielen anderen Themen waren immer wieder Fragen nach Fördermöglichkeiten und Finanzierungen von Unternehmensstartern in Fokus der Gespräche.

"Über Förderprogramme des Bundes, insbesondere über das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung durfte ich ausführlich informieren und etliche Nachfragen beantworten.

Weil von Beginn des Treffens an klar war, dass hier mehr Fragen aufgeworfen, als Antworten gefunden würden, waren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schnell einig, dass weitere, dann thematisch konzentrierte Folgetreffen organisiert werden sollten. Wir werden dabei, wie auch schon bei diesem ersten Treffen die Stegemanns aktiv unterstützen und schon für April eine weitere Aktion organisieren.

Ich freu mich schon drauf!", so Heidrun Bluhm